Die bildungspolitischen und pädagogischen Entwicklungen der vergangenen Jahre haben einmal mehr deutlich gemacht, wie wichtig für den Grundschulverband die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden ist. Anliegen und Forderungen erhalten mehr Aufmerksamkeit wenn sich - je nach Thema - ein oder mehrere Verbände gemeinsam mit dem Grundschulverband dafür einsetzen.
Dem Grundschulverband ist es gelungen bewährte Kooperationen fortzuführen, andere wieder aufleben zu lassen und neue einzugehen. Zielführend dabei sind folgende Anliegen:
- Längeres gemeinsames Lernen 
in Zusammenarbeit mit der Initiative "Länger gemeinsam lernen", der GGG (Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule - Verband für Schulen des gemeinsamen Lernens) und der Bundesvereinigung Lebenshilfe
- Entwicklung zur inklusiven Schule
in Zusammenarbeit mit den oben genannten Verbänden und über die Teilnahme an der BRK Allianz (Allianz zur Behindertenrechtskonvention) 
- Eltern im Grundschulverband
mit dem Anliegen, Eltern über Entwicklungen in der Grundschule zu informieren und als Bündnispartner zu gewinnen sowie gemeinsam mit Elternverbänden Forderungen zu vertreten, verbindliche Zusammenarbeit mit dem BER (Bundeselternrat)
- Schulentwicklung
seit 2010 informativer Austausch mit dem ASD (Allgemeiner Schulleitungsverband Deutschlands) zu allgemeinen Fragen der Schulentwicklung und Konsequenzen aus der Bildungshoheit der Bundesländer
- Aufbau einer Kooperation mit dem Friedrich Verlag bezogen auf den Austausch über zukunftsweisende Themen und Präsenz des Grundschulverbandes in "Die Grundschulzeitschrift".
- VERA - Vergleichsarbeiten
Gemeinsam mit Vertretern von GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und VBE (Verband Erziehung und Bildung) Austausch mit einer Vertretung des Schulausschusses der KMK zu VERA
- Unterstützung der Umsetzung der UN Kinderrechtskonvention in Deutschland als an der National Coalition beteiligte Organisation

Suchen