Grundschulforschung

Wissenschaftlichkeit: Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer sind wissenschaftlich ausgebildet. Sie haben das Recht auch im Arbeitsleben auf wissenschaftliche Erkenntnisse zurückgreifen zu können. Deshalb muss die praxisrelevante Grundschulforschung gestärkt und noch besser zugänglich gemacht werden.

Vita

Prof'in Dr. Ursula Carle
Professorin für Elementar- und Grundschulpädagogik

Universität Bremen, FB 12
Postfach 330440
28334 Bremen
ursula.carle@grundschulverband.de  

Inklusion

Schulstrukturfragen: Die auch von Deutschland unterzeichnete UN-Konvention über die Rechte von behinderten Menschen (2009) fordert die Entwicklung eines inklusiven Schulwesens. Wir erarbeiten Positionen und Vorschläge für das längere gemeinsame Lernen ALLER Kinder und Jugendlichen: Konsequenzen für Pädagogik, Schulstruktur, Lernräume, Lernzeit.

Vita

Prof'in Dr. Kerstin Merz-Atalik
Professur: Pädagogik bei Behinderung und Benachteiligung/Inklusion
Campus Favoritepark
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg
merz-atalik@ph-ludwigsburg.de 
kerstin.merz-atalik@grundschulverband.de 

Lernkulturen

Es geht um das Lernen und die Ausbildung einer Lernkultur
Der Begriff der Lernkultur steht einer Leistungskultur nicht konträr entgegen, ergänzt die Zieldimension aber um die Diskussion des besten Weges. Insofern sind die Diskussionen über die zu erreichenden Ziele auch immer mit der Besetzung eines bestimmten Lernverständnisses verbunden, um in einer Lernumgebung bzw. Lerninstitution eine bestimmte Kultur zu entwickeln. Diese Kultur ist unterschiedlich besetzt, je nachdem aus welcher Perspektive das Lernen betrachtet wird. Erst die diskursive Verständigung und die gelebte Praxis schaffen es, eine Lernkultur an einer Grundschule, in einer Klasse, in Lerngruppierungen allgemein zu etablieren.

Vita

Prof. Dr. Markus Peschel
Professur für Didaktik des Sachunterrichts
Universität des Saarlandes
Campus C6 3
66123 Saarbrücken
markus.peschel@uni-saarland.de 
markus.peschel@grundschulverband.de

Medienbildung

Medienbildung:
Digitale Medien in der Grundschule

Die Kultusministerkonferenz bezeichnet in Ihrem Beschluss vom 8.3.2012 Medienkompetenz als Kulturtechnik und fordert die Entwickung dieser Kompetenz schulisch zu fördern und zu begleiten. Die Grundschulpädagogik steht somit vor der Aufgabe, Konzepte zu entwickeln und wissenschaftlich zu überprüfen, die die Zukunftsfähigkeit der Primarstufe in diesem Bereich gewährleisten

Vita

Prof. Dr. Thomas Irion, Direktor des
Instituts für Erziehungswissenschaft;
Direktor des Zentrums für Medienbildung
Abteilung: Erziehungswissenschaft / Grundschulpädagogik
thomas.irion@ph-gmuend.de  
thomas.irion@grundschulverband.de

Schulische Qualitätsentwicklung

Bildungsansprüche der Kinder: Wir werden weiterhin die Diskussionen um Standards, Evaluation und die internationalen Schulleistungsstudien kritisch-konstruktiv begleiten und eigene Vorschläge erarbeiten.

Vita

em. Prof. Dr. Hans Brügelmann
hans.bruegelmann@grundschulverband.de

Suchen